Berliner Bärenmarken

Accessoires
Die „Berliner Bärenmarken“ sind eine Serie von nachhaltig und fair produzierten Taschen und Beuteln aus hochwertiger Baumwolle. Sie zeigen die Motive der ersten Briefmarken Berlins und Brandenburgs nach Ende des Zweiten Weltkriegs. Ausgerüstet mit Schaufel, Ziegelstein und Balken stehen die Bären für den friedlichen Neubeginn und den Wiederaufbau der zerstörten Stadt. Sie strahlen aus, dass Berlin die Kraft hat, sich immer wieder neu zu erfinden und sind somit ein echtes Stück Zeitgeschichte mit hoher Symbolkraft.
Die zehn Taschenmodelle sind mit umweltfreundlichen Farben und Textilien hergestellt und bestechen durch ihren Retro-Look, die knalligen Farben und das stylische Design. Sie sind ein absolutes Berliner Original und bieten neben dem hohen Gebrauchswert vor allem einen emotionalen Nutzen, weil sie die Authentizität, Zeitgeschichte und die „Hipness“ Berlins einfangen. Daneben bringen sie Farbe in den Alltag und sind ein absolutes Fashion-Statement.

Neben der Weiterentwicklung der „Berliner Bärenmarken“-Serie schmiedet die Gründerin Annette Warzecha ständig weitere Ideen im Bereich Design, Fotografie und Kunst, sofern ihre Arbeit als Redakteurin dies zulässt. Ihre kreativen Lieblingsstandorte sind Berlin und Fürstenwalde (Atelier).
Eisenbahnstr. 48
10997 Berlin
zur Übersicht